Karlotta – Ulricianerin ausgezeichnet!

Karlotta Hermanns – in der Homepage-AG kennen wir sie vor allem als Preisträgerin Jugend forscht oder als Stipendiatin der Auricher Wissenschaftstage. Seit heute aber wissen wir mehr und präsentieren:

Karlotta Hermanns. Eine engagierte Ulricianerin mit vielfältigen Talenten, die jüngst für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Zonta – Preis 2023 des Zonta-Clubs Leer-Ostfriesland ausgezeichnet wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Zonta-Club Leer-Ostfriesland?

Einer von bundesweit 136 Clubs in ganz Deutschland, in dem engagierte Frauen mit „hoher ethischer Berufsauffassung“ dafür eintreten, „staatsbürgerliche, soziale und kulturelle Aufgabe zu stärken und sich für deren Erfüllung einzusetzen“, so das selbsterklärte Ziel des Vereins. Um diese Ziele zu erreichen, führen die Clubs auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene Programme, Projekte, Preise und Stipendien (Zonta International Foundation) aus und unterstützen so u.a. junge Menschen in ihren Beiträgen für eine bessere Welt. Und genau da, kam Karlotta ins Spiel, die in Aurich und weit darüber hinaus mit ehrenamtlichen Engagement und einer gehörigen Portion Leidenschaft einen beeindruckenden positiven Fußabdruck in unserer Gesellschaft hinterlässt.

DLRG Ortsgruppe Aurich und Partizipation

Im DLRG Aurich ist Karlotta nicht nur als Ausbilderin, Rettungsschwimmerin im Wachdienst am Badesee Tannhausen und als Sanitäterin bei Veranstaltungen aktiv dabei, sondern außerdem bereits als stellvertretende technische Leitung für die Ausbildung im Vorstand der Ortsgruppe.

„Es ist mir wichtig, dass Kinder schwimmen können, im Ernstfall kann das Leben retten!“, erklärt Karlotta mit ernster Stimme. Auch deshalb stehe sie als Ausbilderin 3-5 mal pro Woche am Beckenrand im de Baalje oder am Badesee Tannhausen und trainiere dort den Nachwuchs. Das ehrenamtliche Engagement fülle ihre gesamte Freizeit aus, umso schöner sei es, dass die Trainergruppe zu einer wahren Freundesgruppe zusammengewachsen sei. Das Gefühl, keine Freizeit zu haben, kenne sie nicht, denn schließlich mache man ja das, was einem Spaß macht, so ihr Fazit.  Ein schönes Beispiel dafür, dass Ehrenamt Quality-Time bedeuten kann! Wer Lust hat, sich im Rettungsschwimmen ausbilden zu lassen, kann Karlotta eine Mail schreiben oder sich auf der DLRG Seite des Ortsverbandes informieren.

Neben den praktischen Inhalten schätzt Karlotta aber auch die Arbeit im Vorstand der Ortsgruppe sehr.  Bereits in der Schule habe sie die Arbeit in Gremien wie dem Schulvorstand als Möglichkeit der Partizipation kennen- und schätzen gelernt und die Chance, das Schulgeschehen aktiv mitzugestalten, besonders genossen. Von diesen Erfahrungen profitiere sie nun auch außerhalb der Schule und andersherum profitiere auch die Schule, wenn sie ihre Kompetenzen als Rettungsschwimmerin und Ausbilderin beispielsweise im schuleigenen Sanitätsdienst gewinnbringend einsetze.

Internationale Begegnungen und Austausch

Karlottas Engagement geht allerdings auch weit über die Grenzen Ostfrieslands hinaus.  Nach einer Sprachreise in England und einem Auslandsjahr in Finnland engagiert Karlotta sich nun ehrenamtlich für die YFU (Youth for understanding) und  koordiniert die sogenannten Kennlerngespräche und PPP-Auswahlen. Sie ist als Betreuerin für Gastfamilien im Einsatz und macht das alles, weil sie im Rahmen der zahlreichen eigenen internationalen Begegnungen erfahren hat, wie wichtig die Auseinandersetzung mit fremden Kulturen ist. „Für ein besseres Verständnis der eigenen Kultur ebenso wie für eine bessere Welt ganz ohne kulturelle Mauern“, so Karlotta.

Zukunftspläne für eine bessere Welt

Nach dem Abitur möchte Karlotta Humanmedizin studieren. Sie träumt von einer eigenen Hausarztpraxis auf dem Lande, weil dort dringend Mediziner benötigt würden und möchte sich – neben dem DLRG versteht sich – später auch für eine gerechtere Gesellschaft und Chancengleichheit für Kinder einsetzen. Die Auszeichnung mit dem Zonta-Preis habe sie sehr genossen, es sei schön, die Anerkennung für etwas zu bekommen, was man leistet und diese Chance sollte man sich nicht entgehen lassen.

Das finden wir auch. Informationen zum Zonta-Club findet ihr auf  https://zonta-union.de/node/15290 und wenn ihr wissen wollt, wie das genau funktioniert, fragt einfach Karlotta oder sprecht eure Klassenlehrer darauf an.

Schau mal hier:

Abi ist gut, solange du wild bist!

Am 19.Juni.2024 fand der Abigag des Abiturjahrgangs 2024 statt – ein fantastischer Tag, an dem …

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner