Deutsch-Französischer Tag 2024

Auch in diesem Jahr haben wir am 22. Januar wieder den Deutsch-Französischen Tag gefeiert, der in diesem Jahr zum 21. Mal stattfindet. Aus Anlass des 40. Jahrestags des Élysée-Vertrags im Jahr 2003 ist der 22. Januar von Jacques Chirac und Gerhard Schröder zum „Deutsch-Französischen Tag“ erklärt worden und soll jährlich in allen deutschen und französischen Schulen u.a. dazu genutzt werden, für die Partnersprache zu werben und über Austauschmöglichkeiten zu informieren. So fand in den ersten beiden Stunden eine Informationsveranstaltung für die Französischlerner des 9. und 10. Jahrgangs sowohl zu den Austauschmöglichkeiten an unserer Schule als auch zu den Austauschprogrammen des Deutsch-Französischen Jugendwerks statt. Jette Stöhr (10f), Antonia Brokamp (10f), Enno Gronewold (12.Jhg.), TimonSchütt (11d) und Leevke Schmeding (11e) berichteten von ihren Austauscherfahrungen mit Schülerinnen und Schülern aus der Bretagne. Anna Gerbers (EFR301) und Aliena Petretto(EFR301) gaben Einblick in ihren Brigitte-Sauzay-Austausch.

In der dritten und vierten Stunde führte die Klasse 10e von Frau Meyer für die Französischlerner der 8. Klassen Sketche auf, die die Missverständnisse bei der Verwendung der französischen Sprache humorvoll thematisierten. So suchte ein Tourist beispielsweise erfolglos im Louvre die „Mona Lisa“, die auf Französisch „La Joconde“ genannt wird.

Darüber hinaus wurden jeweils in den großen Pausen fleißig Crêpes gebacken und verkauft. Den Erlös aus dem Verkauf möchten wir gerne der familientherapeutischen Einrichtung „flientje“ in Aurich spenden.

In diesem Jahr gab es im Foyer zudem erstmalig eine Fotobox, in der die Schülerinnen und Schüler Bilder mit verschiedenen französischen Accessoires machen konnten. Die Fotoaktion hat allen Schülerinnen und Schülern viel Spaß gemacht. Wir danken dem VEU für die großzügige Finanzierung der Fotobox!

Insgesamt können wir auf einen ereignisreichen und schönen Tag zurückblicken. Im Namen der Fachgruppe Französisch danke ich allen Beteiligten, die zu dem Gelingen dieses Tages maßgeblich beigetragen haben.

Vive l’amitié franco-allemande!

Text und Bilder: Andrea Steevens-Schnell

Schau mal hier:

Orgelbesuch in der Ev.-Luth. Lamberti-Kirche

Eine Orgel, ein Kantor, eine Musiklehrerin und drei 6. Klassen. Wie die Ulricianer den Besuch …

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner