Bericht über den Besuch vom FranceMobile

Das FranceMobile war am 22. 04. 2024 am Gymnasium! Aber was ist das überhaupt? 
Bei einem FranceMobile kommt ein/e Lektor/in in eurenFranzösischkurs, um mit euch Workshops oder Aktivitäten durchzuführen. Aber warum macht man sowas? Es ist dafür da, um den Schülern/innen auf eine spielerische Weise die französische Sprache und Kultur näherzubringen.

An diesem Tag kam die Lektorin, Dounia Boissaye, aus Hannover in unseren Französischkurs. Wir gingen in einen anderen Raum und bildeten einen Stuhlkreis. Daraufhin stellte sich die Lektorin vor. Nach einem kurzen Augenblick startete sie eine Animation nach dem Mitmach-Prinzip.  

Das erste Spiel, das sie mit uns spielte, war einKommunikationsspiel, bei dem wir die Sätze mit „je suis…“(ich bin…), „j’ai…„(ich habe…) und „j’aime…“ (ich mag…)vervollständigen sollten. Diejenigen, auf die die Aussage zutraf, sollten aufstehen und sich einen freien Sitzplatz suchen. Nach jeder Runde blieb jeweils eine Person übrig, die den nächsten Satz bilden sollte und so ging es weiter. Im Anschluss haben wir, aufgeteilt in zwei Teams, noch einige weitere Spiele zusammen gespielt.

Wir fanden die Möglichkeit, an diesem FranceMobile-Angebot teilzunehmen und mit einem Native Speaker zu kommunizieren, toll. Wir konnten die im Unterricht erworbenen Französischkenntnisse spielerisch anwenden. Diese Aktion bereitete uns außerdem großen Spaß.

Text: Illayda Agdemir, 7d und Elise Fenderl, 7e

Bilder: Andrea Steevens-Schnell

Schau mal hier:

Abi ist gut, solange du wild bist!

Am 19.Juni.2024 fand der Abigag des Abiturjahrgangs 2024 statt – ein fantastischer Tag, an dem …

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner