Kleine Meise im Winter

„Kleine Meise im Winter“ – ein Projekt
Wer kennt sie nicht, die kleinen Meisen, die in unseren Gärten und Parks im Winter anzutreffen sind.
Das Lied „Kleine Meise, kleine Meise“ von Alfred Kalcher diente nun für die Klasse 5c als
Ausgangspunkt für fächerübergreifendes Lernen im Unterricht der Fächer Kunst, Musik und Biologie.
Dabei griffen die Schülerinnen und Schüler Inhalte des Liedes auf und setzten sich zudem musikalisch
mit dem Lied auseinander.
Im Biologieunterricht wurde beim Thema „Tiere im Winter“ unter anderem herausgearbeitet, wovon
sich die Meise im Winter ernährt, wie sie sich warm hält und wie ihr Verhalten als Standvogel in den
Wintermonaten bei uns ist.

Im Musikunterricht und Kunstunterricht wurde es für die Schülerinnen und Schüler praktisch.
Sie übten das Lied zu singen, auf dem Keyboard/Klavier zu spielen und nahmen dieses schlussendlich
auch digital auf.

Ihre eigenen Kunstwerke sind in Mischtechnik entstanden und zeigen eine Meise und ein
Futterhäuschen in verschneiter Landschaft. Dabei wendeten die Schülerinnen und Schüler ihre zuvor
erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten zum lasierenden und deckenden Farbauftrag und zu den
Farbkontrasten an. Die Motive wurden mit viel Freude vorgezeichnet, farbige Schnipsel gerissen und
geklebt und Farbe aufgetragen. Der Hell-Dunkel-Kontrast sowie Bunt-Unbunt-Kontrast werden in den
Bildern besonders deutlich, vor allem zwischen dem Vogelhaus und dem Schnee.

Am Ende wurden die tollen Unterrichtsergebnisse in einem kleinen Video zusammengestellt.
Allen Beteiligten hat das Projekt viel Freude bereitet und es ist schön zu sehen, welche Schnittmenge
es im Unterricht verschiedener Fächer geben kann.

Text, Fotos und Videoschnitt: Anja Radke

Aus dem Kunstarchiv...

Kunst-AG

Kunst-AG für Schüler:innen der Jahrgänge 9 bis 13  Macht es dir Spaß, künstlerisch zu arbeiten?

Weiterlesen »
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner