VEU-Mitgliederversammlung 23

Gute Laune, ostfriesische Tatkraft und zuverlässiges Engagement – der VEU Vorstand unter Leitung des Vorsitzenden Lars Bakker hätte im vergangenen Jahr nicht erfolgreicher sein können.

Entsprechend entspannt eröffnete Lars Bakker am traditionellen VEU-Abend, dem 27.12.23, pünktlich um 19:00 Uhr die Mitgliederversammlung. Er bedankte sich bei allen, die durch ihr ehrenamtliches Engagement für die vielen wertvollen Beiträge des VEUs am Ulricianum gesorgt hatten und lobte besonders die harmonische Arbeit im Vorstandsteam. Ralf Paffenholz habe auch in diesem Jahr wieder mit unermüdlichem Einsatz einen hervorragenden Ulricianer in den Druck gegeben, der wunderbar zeige, wie viel Einsatz und Leidenschaft am Ulricianum auch von den Lehrkräften ausgehe und Fritz Werner Schüt sei mit seinem Ideenreichtum immer wieder ein Garant dafür gewesen, dass Etabliertes auf den Prüfstand gestellt und Bewährtes optimiert worden sei. Außerdem sei es vor allem Fritz Werner Schüt zu verdanken, dass die VEU-Feier auch in diesem Jahr einen solch würdigen Rahmen erhalten habe.

Dass die Generationen am Ulricianum etwas näher zusammenrücken und der VEU bei vielen Veranstaltungen im Schulalltag zum festen Bestandteil geworden sei, führte Lars auch auf das großartige Engagement des Schulleiters Rüdiger Musolf und dessen Kollegin Silvia Hagen zurück. Auch bei ihnen bedankte sich der Vorsitzende ganz herzlich im Namen des Vorstands.

Nach erfolgreichem Kassenbericht durch Lars Bakker, der die Kasse in seinem ersten Amtsjahr kommissarisch geführt hatte und nach den lobenden Worten der Kassenprüferin Ute Janssen über die gründliche und korrekte Kassenführung im Geschäftsjahr 2023 erfolgte die Entlastung des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung. Anschließend wurde Dr. Jan Janssen-de Wall einstimmig zum neuen Kassenwart des Vereins ehemaliger Ulricianer gewählt…

… und im Vorstandsteam war die Freude über die tatkräftige Unterstützung durch Dr. Jan Janssen-de Wall nicht zu übersehen!

Lars Bakker, der sein Amt von der ehemaligen Vorsitzenden Elisabeth Braukmüller übernommen hatte, bedankte sich bei seiner Vorgängerin für ihr Engagement und traditionsgemäß wurde auch sie zur Ehrenvorsitzenden des VEUs gewählt.

Bewährtes ausbauen und Neues wagen. Mit dem Ziel, das Vereinsleben stärker zu beleben, diskutierten die Anwesenden die Etablierung eines VEU-Sommerfestes und luden zum Brainstorming ein. So wurde z.B. in Betracht gezogen, Ende August ein VEU-Sommerfest an der Außenstelle in Egels auszurichten, bei dem aktive und ehemalige Ulricianer zusammenkommen. So könne es gelingen, den Ehemaligen einen Einblick in moderne Formen des Unterrichts und Schullebens zu gewähren und die aktiven Schüler kämen in den Genuss, das Netzwerk der ehemaligen Ulricianer schon früh kennenzulernen. Eine Win-Win-Situation, da war man sich schnell einig und auch der Vorschlag, während des Sommerfests einen festlichen Rahmen und Räumlichkeiten für einzelne Klassen-/Jahrgangstreffen zur Verfügung zu stellen, fand breiten Zuspruch. Über weitere Anregungen aus dem Kreise der VEU-Mitglieder sei man sehr dankbar, so das Vorstandsteam, das tatkräftig und optimistisch in das kommende VEU Jahr blickt.

Gemeinsam in eine starke VEU-Zukunft – Rüdiger Musolf, Lars Bakker, Fritz Werner Schüt, Dr. Jan Janssen-de Wall, Ralf Paffenholz und Silvia Hagen (es fehlt Dr. Jan Schapp).

 

Jetzt anmelden!

Ideen und Anregungen austauschen? Auf dem neuesten Stand bleiben?

Mit Klick auf den QR-Code können VEU Mitglieder ihre Mailadresse hinterlassen und erhalten nicht nur die Option einer digitalen Version des Ulricianers, sondern ebenso alle aktuellen Informationen rund um das Sommerfest und weitere Aktivitäten im Jahr 2024.

Schau mal hier:

Orgelbesuch in der Ev.-Luth. Lamberti-Kirche

Eine Orgel, ein Kantor, eine Musiklehrerin und drei 6. Klassen. Wie die Ulricianer den Besuch

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner