Erfolgreicher Ossiloop-Abschluss für unsere Ulricianum LooperInnen

Bei schönstem Wetter und guter Laune konnten die Ulricianum-LooperInnen zufrieden und erfolgreich den Ossiloop 2023 abschließen. Alle konnten den letzten Lauf genießen und vor Tausenden Zuschauern in Leer in der Fußgängerzone ins Ziel einlaufen. Was für ein unglaubliches Erlebnis für unsere UlricianerInnen!

Und für unsere spanischen Gäste!

Sie wurden sofort in die Ulricianum-LooperInnen-Familie aufgenommen: Kein Jahr ohne LäuferInnen von Partnerschulen des Ulricianums. Tomke kennt den Ossiloop aus dem letzten Jahr, sodass es schnell beschlossene Sache war, mit unseren Austauschschülern aus Spanien bei der letzten Etappe des Ossiloops zu starten! Was für eine grandiose Idee!

So gingen Gabriel Martin Jimenez (T610), Daniel Pérez Gámez (T612), Manuel Estévez Gálan (T69) und Pedro Pérez de la Cruz (T68) auf die 10,2 km lange Strecke, um als Ossiloop-Teilnehmer nach Spanien zurückkehren zu können. Vielen Dank, dass Ihr dieses Jahr für das Ulricianum beim Ossiloop gestartet seid! Ihr dürft Euch jetzt ein Leben lang nicht nur „Ossilooper“, sondern sogar „Ulricianum-Looper“ nennen!

Denn alle kamen sicher und locker in Leer an! Emmy, Tomke , Daniel Pérez Gámez, Gabriel Martin Jimenez, Gregor , Manuel Estévez Gàlan, Pedro Pérez de la Cruz und Ainoah Gonzalez freuen sich über die gelungene Teilnahme der Jungs! Alle UlricianerInnen gratulieren zur bestandenen „Ossiloop-Prüfung“ und wünschen Euch weiterhin eine schöne Zeit bei Euren Gastfamilien in Aurich!

Florian und Tobias wollten sich ebenfalls den Ossiloop 2023 nicht entgehen lassen. Endlich sind alle Abitur-Klausuren geschrieben. Nun haben sie wieder Zeit für den Ossiloop! Herrlich, dass Ihr die kurze Phase bis zu den mündlichen Prüfungen zum Laufen nutzt! Viel Spaß auf der letzten Etappe des Ossiloops 2023!

Florian hat übrigens als Fünftklässler angefangen, für das Ulricianum beim Ossiloop zu laufen. Mit seiner inzwischen 50. Etappe ist er nun der Ulricianer, der in jedem Schuljahr, das er an unserer Schule verbracht hat, beim Ossiloop dabei war! Dass ist vorher noch keinem Ulricianer gelungen, Florian!

Diese beiden könnten es schaffen, Florian. Auch sie sind erst im 5. Jahrgang: Simon und Johannes direkt nach der Ehrung auf der großen Bühne vor den vielen, vielen Zuschauern. Johannes ist in diesem Jahr als jüngster Teilnehmer im gesamten Ossiloop-Feld geehrt worden. Simon war sogar letztes Jahr schon dabei und beim Ossiloop 2022 bereits der jüngste Teilnehmer! Leider konnte er im letzten Jahr aufgrund des Wetters nicht auf der Abschlussbühne geehrt werden. Schön, dass er dieses Jahr noch einmal mit oben sein durfte!

Tolle Leistung, Ihr beiden!

Und jetzt den Moment genießen, Johannes und Simon!

Auch sie durften sich von den vielen Zuschauern auf der Bühne feiern lassen:

Lotta und Nantke bei der Siegerehrung!  Ihr könnt stolz sein auf Eure großartigen Leistungen.

Gratulation vom Ulricianum Aurich auch alle anderen Läuferinnen in dieser Wertungsgruppe!

Lotta, hättest Du Dir das beim Zieleinlauf der ersten Etappe in Dunum (Foto) vorstellen können?

Du hast gleich bei Deiner ersten Ossiloop-Teilnahme den 5. Platz in der Wertung der weiblichen Jugend erreicht. Und bist die schnellste Ulricianerin in diesem Jahr! Herzlichen Glückwunsch!

Bei ihrer ersten Etappe ist Lotta noch ganz vorsichtig gelaufen, dann wurde sie aber von Etappe zu Etappe immer schneller! Wahnsinn, Lotta, welche Zeiten Du zum Schluss gelaufen bist! Da sind wir schon gespannt auf nächstes Jahr – da ist sicher noch mehr drin!!!

Genau so muss man in Leer einlaufen, Nantke! Was für ein herrliches Foto!

Nantke belohnt sich in diesem Jahr nach zahlreichen Ossiloop-Teilnahmen mit einem grandiosen
8. Platz in der Wertung der weiblichen Jugend. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, Nantke, wenn wir Dich sicherlich wieder beim Ossiloop sehen werden.

Emma und Freya konnten leider nicht mehr bis zur (immer späten Siegerehrung) bleiben. Trotzdem belegen sie eindrucksvolle Top-Ten-Platzierungen.

Emma hat es geschafft: Trotz Abistress belegt sie einen tollen 6. Platz in der weiblichen Jugend!

Super, Emma!

Was für eine tolle Überraschung: Freya gelingt es ebenfalls, bei ihrer ersten Ossiloop-Teilnahme einen Spitzenplatz zu belegen. Auf der letzten Etappe läuft sie (hier zusammen mit Tobias) noch auf Platz 9 in der Wertung der weiblichen Jugend vor! Super-Leistung, Freya!

Ja, Jungs! Noch etwas Geduld! Ihr dürft gleich auch auf die große Bühne!

Karlsson, Lasse, Timon und Marvin können es schon nicht mehr abwarten.

Marvin hat schon mal das diesjährige Dörlooper-Shirt übergezogen. Schick, Marvin! Steht Dir!

Es ist gleich so weit: Wer so konzentriert beim Ossiloop unterwegs ist, der wird nicht nur der schnellste Ulricianer überhaupt, sondern belegt auch in der Gesamtwertung der männlichen Jugend einen hervorragend 4. Platz!

Timon, herzlichen Glückwunsch zu einem überragenden Ossiloop 2023!

Vergessen wir nicht: Wenn sein Bruder Lasse sich nicht verletzt hätte, wären wohl zwei Ulricianer auf den 4. Platz gekommen. Waren sie doch bis zur 3. Etappe mit nur einer Sekunde Differenz nahezu zeitgleich unterwegs. Das kann nächstes Jahr spannend werden!

Und da stehen sie auf der großen Bühne vor großem Publikum:

Timon und Karlsson bei der Ehrung der schnellsten männlichen Jugendlichen!

Fantastische Leistung, Timon und Karlsson!

Das Ulricianum gratuliert natürlich auch allen anderen Gewinnern in dieser Wertungsgruppe!

Karlsson wurde von Etappe zu Etappe schneller. Einzig die vierte Etappe verlangte ihm viel, wenn nicht sogar alles ab. Karlsson hat sich auf der längsten Etappe aber tapfer durchgekämpft! Dadurch konnte er im letzten Lauf noch in die Top Ten der männlichen Jugend „reinlaufen“ und belegt zum Schluss bei seiner Ossiloop-Premiere einen überraschenden 9. Platz. Reinlaufen? Wenn man das Foto sieht, muss man sagen, dass er eher fliegt! Was für eine Geschwindigkeit! Wahnsinn, Karlsson! Eine großartige Leistung!

Eine weitere Überraschung beim Ossiloop: Unspektakulär, aber sehr souverän läuft Clara ins Ziel ein. Sie verpasste zwei Etappen aufgrund einer Klassenfahrt. Das ist dann einfach so und eine Klassenfahrt ist einer der besten Gründe, nicht alle Etappen laufen zu können. Damit fällt man aus der Gesamtwertung leider raus. Ansonsten hätte sich Clara ebenfalls locker in den Top Ten der Mädchen platzieren können. Dann eben im nächsten Jahr, Clara! Toll, dass Du in diesem Jahr dabei warst.

Clara hat übrigens auch dazu beigetragen, dass unsere UlricianerInnen in der Wertung der Sekundarstufe I den zweiten Platz in der Schulwertung belegen konnten!

Herzlichen Glückwunsch an alle UlricianerInnen der Jahrgänge 5 bis 10!

Jetzt aber schnell rauf auf die Bühne!

Und auch das ist ein typisches Bild unserer UlricianerInnen beim Ossiloop:

Selbstverständlich soll unser jüngster Läufer Johannes den Pokal präsentieren! Er zögert noch…

Aber umgeben von so viel Unterstützung macht Johannes das dann ganz souverän. Welch ein schöner Zusammenhalt aller Jahrgänge unserer Schule! Was für ein schönes Foto!

Ihr alle habt Euch bei Wind und Wetter durchgekämpft, um diesen Pokal zu gewinnen! Vielen Dank für diesen unglaublichen Einsatz und unsere ganze Bewunderung für eine hervorragende Leistung!

Ida und Phillip freuen sich schon auf den großen Moment. Leider ist es aber auch schon sehr spät geworden. Deshalb sind nicht mehr alle UlricianerInnen vor Ort…

Trotzdem ein schönes Bild: Phillip, Ida, Kim, Christian und Nantke vertreten spät am Abend noch unser Ulricianum auf der großen Bühne vor einer immer noch großen Anzahl an Zuschauern.  Denn auch die UlricianerInnen der Sekundarstufe II belegten in der Schulwertung einen großartigen zweiten Platz! Auch sie waren auf sechs langen Etappen bei unfassbar widrigen Wetterbedingungen für unsere Schule beim Ossiloop präsent! Ebenfalls an Euch ein großes Dankeschön und herzlichen Glückwunsch zu dieser besonderen Leistung!

Das war der Ossiloop 2023. SiegerInnen sind sowieso ALLE UlricianerInnen! Ganz egal, welche Platzierung letztendlich in der Ergebnisliste steht:

Wer unter diesen Bedingungen mehr als 64 km an sechs Abenden innerhalb von drei Wochen zurücklegt, hat auf jeden Fall eine herausragende Leistung erbracht.

Und alle waren schließlich am Erfolg in der Schulwertung beteiligt – egal, wie schnell man unterwegs war!

Christian mag es noch gar nicht glauben. Aber es ist so, Christian. Das war’s!

Jetzt schnell nach Hause, schließlich ist es spät und dunkel genug geworden.

Und ja, Christian! Den Pokal darfst Du heute Abend mit nach Hause nehmen! Du wirst ihn ja eh nicht mehr hergeben…

Herr Penon hat ebenfalls einen Pokal in der Hand?!

Ja, auch er geht zufrieden nach Hause. Schließlich ist er in diesem Jahr der schnellste Lehrer beim Ossiloop! Das gab es seit einigen Jahren nicht mehr. Herzlichen Glückwunsch!

Wie? …er ist der einzige Lehrer, der alle Etappen laufen konnte? Pssst! Das spielt doch gar keine Rolle!

Darüber wollen wir doch gar nicht reden…

Auch nicht, woher der Pokal kommt. Einen Pokal für den schnellsten Lehrer gibt es nämlich gar nicht. Herr Penon, also wirklich…

Herr Struckmeyer kann sich da das Schmunzeln nicht verkneifen. Weiß er doch ganz genau, dass Herr Fakler und er im nächsten Jahr wieder locker an Herrn Penon vorbeilaufen werden.

Mir bleibt zum Schluss nur noch zu sagen:

Vielen Dank an alle UlricianerInnen für wieder einmal wunderbare und unvergessliche Momente beim Ossiloop. Es ist für mich jedes Jahr unbeschreiblich schön, mit tollen (und eigentlich schnelleren…) Kollegen und mit diesen unfassbar motivierten SchülerInnen, die für so viele Gänsehautmomente während der drei Wochen sorgen, den Ossiloop erleben zu dürfen!

Dabei wollen wir nicht vergessen, dass ganz viele Mamas und Papas, Omas und Opas, Tanten, Onkel, Brüder, Schwestern und Freunde im Hintergrund viel Zeit opfern, um unseren UlricianerInnen die Ossiloop-Teilnahme zu ermöglichen! Euch allen ebenfalls vielen Dank für so viel Engagement!

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn Heino wieder ins Mikro ruft: „Es ist Ossilooooooop!“

Focko Penon

Schau mal hier:

Orgelbesuch in der Ev.-Luth. Lamberti-Kirche

Eine Orgel, ein Kantor, eine Musiklehrerin und drei 6. Klassen. Wie die Ulricianer den Besuch …

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner