Stipendiatinnen und Stipendiaten besuchen Grundschulen

Am Donnerstag, dem 30.Januar, besuchten die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Auricher Wissenschaftstage die vier im Kooperationsverbund erfassten Grundschulen, Finkenburg, Egels Westerende und Lamberti.

In Workshops erarbeiteten die Grundschülerinnen und Grundschüler mit den „Großen“ allerlei spannende Inhalte, die an deren  Praktika  an renommierten europäischen Forschungsinstituten angelehnt waren. So wurden die Beschaffenheit von Eis und die Funktion des Gehirns genauso thematisiert wie die Erstellung einer Zeitung oder der Aufbau einer Zelle.

Das Projekt stellt einen Teilaspekt der Juniorwissenschaftstage in unserem Hause dar und soll durch die Erzeugung von Synergieeffekten der Förderung besonderer Begabungen bei jüngeren und älteren Lernenden dienen.

Text: O.Götz

Fotos: Team der Abschlussfeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: