Siegel eTwinning Schule 2023-2024

eTwinning Schulsiegel für das Ulricianum

Das Ulricianum konnte sich erneut erfolgreich um das eTwinning Schulsiegel bewerben.

 

In der Pressemitteilung des PAD heißt es: 

 

eTwinning-Schulsiegel 2023-2024 an 25 Schulen in Deutschland vergeben

 

Das Gymnasium Ulricianum in Aurich gehört zu den Ausgezeichneten

 

Das Siegel wird an europäisch ausgerichtete Schulen vergeben, die eTwinning fest in ihrem Schulprofil verankert haben und den europaweiten, digitalen Austausch nutzen, um die Qualität des Lernens an der Schule kontinuierlich weiterzuentwickeln.

 

In Deutschland können sich 25 Schulen in neun Bundesländern über die Auszeichnung freuen, die den gemeinsamen Einsatz von Schulleitung, Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern wertschätzt.

Die ausgezeichneten Schulen nehmen eine Vorbildrolle für andere Schulen ein:

Sie nutzen eTwinning regelmäßig für kollaborative Projekte mit europäischen Partnerklassen. Sie schaffen inklusive und innovative Lernräume. Sie stärken die digitalen und interkulturellen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Darüber hinaus begreifen diese Einrichtungen die Schülerinnen und Schüler als treibende Kraft des Wandels und unterstützen die kontinuierliche Weiterbildung des Kollegiums.

 

Als Anerkennung bekommen die Preisträger eine Wandplakette sowie Sachpreise. Zudem erhalten die beteiligten Lehrkräfte und Schulleitungen die Möglichkeit, sich mit anderen eTwinning-Schulen auf europäischer Ebene zu vernetzen und über bewährte Verfahren auszutauschen.

 

Vergeben wird die Auszeichnung durch die Zentrale eTwinning-Koordinierungsstelle in Brüssel. Das eTwinning-Schulsiegel ist zwei Jahre gültig, danach können sich die Schulen erneut bewerben.

 

Die Gewinner des eTwinning-Schulsiegel 2023-2024:

 

in Niedersachsen

  • BBS 1 – Am Stadtgarten, Goslar
  • Berufsbildende Schulen Haarentor, Oldenburg
  • Gymnasium Ulricianum, Aurich
  • Gymnasium Wildeshausen
  • Oberschule Bad Essen

 

 

 

Über eTwinning

eTwinning ist Teil des EU-Programms Erasmus+ und unterstützt die digitale Zusammenarbeit von Schulen in Europa. Auf der European School Education Plattform tauschen sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte im Rahmen von Projekten zu selbstgewählten Themen aus. Die Nationale Koordinierungsstelle für eTwinning in Deutschland ist beim Pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz angesiedelt und unterstützt die teilnehmenden deutschen Schulen durch Beratung, Fortbildung und Unterrichtsmaterialien.

Weitere Informationen: https://erasmusplus.schule/digitaler-austausch/

Schau mal hier:

Tag der offenen Tür 2024

Heute fand traditionsgemäß am ersten Freitag im März der Tag der offen Tür am Ulricianum …

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner