Ulricianum-LooperInnen trotzen beim Ossiloop-Start der Kälte

Der Ossiloop 2022 endete mit einer Etappe nach Bensersiel, die an Regen und Wind schon kaum zu überbieten war. Letztes Jahr wurde deshalb sogar die abschließende Siegerehrung kurzfristig abgesagt. Am Dienstag fand sich die Ossiloop-Gemeinde nun wieder in Bensersiel ein, um dieses Mal vom Meer bis nach Leer zu laufen. Und erneut waren die Wetterbedingungen extrem. Die Start-Etappe des Ossiloops 2023 wird wohl als eine der kältesten Etappen, wenn nicht sogar als die kälteste Etappe der Ossiloop-Geschichte in Erinnerung bleiben. Beim Zieleinlauf in Dunum wurden nur noch 6°C  als Temperatur angegeben. Der stramme Wind aus nördlichen Richtungen und ein Regenschauer im Zielbereich führten gefühlt sogar zu noch kälteren Temperaturen.

Und trotz dieser extremen Wetterumstände starteten auch in diesem Jahr wieder viele Ulricianum-LooperInnen aus den Jahrgängen 5 bis 13 beim diesjährigen Ossiloop, um in den nächsten drei Wochen an sechs Abenden über 60 km von Bensersiel nach Leer zurückzulegen.

Liebe Ulricianum-LooperInnen, für dieses Vorhaben könnt Ihr Euch der Bewunderung aller UlricianerInnen sicher sein. In diesem Jahr sind beim Ossiloop folgende Ulricianum-LooperInnen als Dörlooper dabei:

F53IdaSiemersGymnasium Ulricianum Aurich
250ChristianSaathoffUlricianum Aurich LA201 S2
256MarvinHelmerichsUlricianum Aurich 10b S1 / MTV Aurich
589LucaHeddenUlricianum Aurich 10h S1
F353LottaSmidUlricianum Aurich 8a
599MattisRebelUlricianum Aurich 10 H S1
602LasseAndreesenUlricianum Aurich 8h / GVO Versicherung
603TimonAndreesenUlricianum Aurich 8h / GVO Versicherung
635PhillipBarthGymnasium Ulricianum Aurich
F397NantkeDiekmannUlricianum Aurich 11D S2
F416LauraPetersUlricianum Aurich SP201 S2
F418KimTöpferUlricianum Aurich De201
F485ClaraAbelUlricianum Aurich 9b S1
833JonasBigalskiUlricianum Aurich 11c S2
834HannesBigalskiUlricianum Aurich 11c S2
835NoahBigalskiUlricianum Aurich 9a S1
836SimonBrüggemannGymnasium Ulricianum
837RalfBrüggemannGymnasium Ulricianum
851JohannesMicha-StutzUlricianum Aurich 5a / MTV Aurich
854FockoPenonUlricianum Aurich
F495FreyaStromanGymnasium Ulricianum Aurich
857MarcusStruckmeyerUlricianum Aurich
866ChristophJanssenUlricianum Aurich sp201 S2
884DominikFaklerUlricianum Aurich
885KarlssonFaklerUlricianum Aurich
F506EmmaWiemersSV Großefehn Leichtathletik / Ulricianum Aurich sp102 S2

Weitere UlricianerInnen starten bei einzelnen Etappen als TagesläuferInnen!

Schon der Fototermin litt unter den Wetterbedingungen. Alle TeilnehmerInnen versuchten vorm Start so lange wie möglich an einem warmen Ort zu bleiben. Wirklich alle Ulricianum-LooperInnen zum Fototermin zusammen zu bekommen, war deshalb leider unmöglich…

Schon die Vorbereitung in der Ossiloop-AG fand unter ungünstigen Wetterbedingungen statt. Das könnte ein Grund sein, warum in diesem Jahr die Teilnehmerzahl nicht so hoch ist, wie in den Jahren zuvor. Das Ulricianum spiegelt dabei den Trend des gesamten Ossiloops wider. Dieses Jahr wird die zuvor schon erreichte Teilnehmerzahl von über dreitausend LäuferInnen weit verfehlt. So wurde die erste Etappe von 1278 StarterInnen absolviert. Wir hoffen, dass sich in den nächsten Jahren wieder mehr Ulricianerinnen von einem Start beim Ossiloop überzeugen lassen. Trotzdem gibt es auch in diesem Jahr wieder Ossiloop-Premieren:

Neu dabei sind Herr Fakler mit Sohn Karlsson – herzlich willkommen bei den Ulricianum-LooperInnen! Karlsson muss Papa beim Anbringen der Startnummer helfen, denn der Wind droht, diese einfach wegzuwehen. Da war Karlsson selber aber besser vorbereitet – die Startnummer sitzt schon fest am Ulricianum-Shirt!

Auch Lotta und Leni sind das erste Mal dabei! Sie haben an der AG teilgenommen und sind sehr gut auf das Lauferlebnis Ossiloop vorbereitet! Kurz vorm Start hatten sie sich einen der begehrten und warmen Plätze im Strandportal Bensersiel gesichert. Als ob sie schon jahrelang beim Ossiloop dabei wären…

Viel Spaß und viel Erfolg, Lotta und Leni!!!

Kim, Laura, Emma und Freya sind noch auf der Suche nach einem Ort zum Aufwärmen. Das Foto zeigt die ganze Kälte, die beim Start herrschte… Auch Kim, Laura und Freya sind zum ersten Mal für das Ulricianum dabei! Keine Angst, normalerweise ist es beim Ossiloop wärmer!

Hier schon beim Zieleinlauf:

Johannes, Du hast es geschafft! Unglaublich – ist Johannes aus der Klasse 5a doch erst im vergangenen Sommer an unsere Schule gekommen. Johannes ist damit in diesem Jahr der jüngste Ulricianum-Looper und sicher einer der jüngsten Ossilooper im gesamten Teilnehmerfeld. Johannes wird von Mama Kerstin begleitet, die letztes Jahr beim Ossiloop einen fantastischen 8. Platz in der Frauenwertung erreichen konnte!

An dieser Stelle wieder vielen Dank an alle Mamas, Papas, Omas, Opas, Onkel, Tanten, Geschwister, Freunde usw., die unsere Ulricianum-LooperInnen so vielfältig beim Ossiloop unterstützen! Durch sie wird oftmals erst eine Teilnahme für unsere UlricianerInnen möglich, da all diese wunderbaren Menschen unsere LäuferInnen an der Strecke anfeuern, den Fahrdienst übernehmen, für Getränke sorgen, im Ziel mit warmer Kleidung warten, trösten (wenn es mal nicht so „lief“) oder eben sogar mit auf die Strecke gehen.

Vielen Dank für all diese Unterstützung!!!

Ebenfalls jahrelange Unterstützung: Familie de Wall feuert unsere Ulricianum-LooperInnen schon seit Jahren an. Auch dieses Jahr sind sie wieder dabei! Welche Freude, Euch an der Strecke zu sehen, Gesine und Paul! Genau da, wo es schwierig wurde, habt Ihr für die nötige Motivation für die letzten Kilometer gesorgt! Vielen Dank!

Auch hinter diesem Foto steckt ein großes Dankeschön. Nantke und ihr Cousin Simon sind wieder beim Ossiloop dabei. Tolle Fotos aller UlricianerInnen liefern wie gewohnt Nantkes Mama Sonja und Schwester Talea. Talea hat uns letztes Jahr schon wunderbare Fotoeindrücke vom Ossiloop beschert. Vielen Dank an Familie Diekmann für diesen tollen Einsatz für unsere Ulricianum-LooperInnen!!!

Auch unsere erfahrenen Läufer dürfen dieses Jahr nicht fehlen: Mattis, Jonas, Lasse, Marvin, Timon, Luca, Hannes und Noah – alle inzwischen mit reichlich Ossiloop-Etappen im Gepäck. So kalt haben aber auch sie es bislang noch nicht erlebt…

Karlsson muss Papa Dominik anscheinend immer noch bei der Startnummer helfen – dieser stürmische Wind…

Ebenfalls Wiederholungstäter: Ida mit Regenponcho – da zeigt sich die ganze Ossiloop-Routine. So ist der Wind gut auszuhalten. Philipp hat an Handschuhe gedacht – viele haben Dich um diese Idee beneidet, Philipp. Schließlich läuft man in erster Linie mit den Beinen und Füßen, die Hände werden da schnell mal kalt – auf alle Fälle in diesem Jahr…

Christoph ist auch zum ersten Mal dabei! Super! Wir sind gespannt, wie Dir die erste Etappe gefallen wird! Schnell muss Christoph feststellen, dass man beim Ossiloop als Ulricianer nie allein ist – sofort eilt Hannes zum gemeinsamen Foto herbei.

… und auch Herr Fakler wird sofort in die große Ulricianum-Ossiloop-Gemeinschaft aufgenommen. Plötzlich ist man von UlricianerInnen umgeben. Herr Fakler fühlt sich sichtlich wohl!

Kurz vorm Start – die Stimmung ist super, trotz des kalten Windes. Timon, Lasse, Jonas und Marvin freuen sich, dass es endlich losgeht!

Auf geht’s. Es darf gestartet werden. Noah und Hannes winken noch schnell zum Abschied!

Wir sehen uns in Dunum!!! Kommt gut durch, Jungs!

Wenn es beim Laufen doch auch so schnell gehen würde, wie beim Bericht über diese Etappe.

Nur ein Foto, aber 11,2 km „später“:

Die ersten Ulricianer erreichen das Ziel in Dunum: Timon und Lasse sind wie schon im letzten Jahr wieder unglaublich schnell unterwegs! Gesamtplatz 37 und 38 sind der Lohn – in einer unglaublich schnellen Zeit. In der Wertung der männlichen Jugend sind sie damit auf den Plätzen 4 und 5. Fantastisch!!!

Nur kurz dahinter kommt Jonas ins Ziel! Ebenfalls in einer Super-Zeit. Auch er bleibt als Neunter in den Top-Ten in der Wertung der männlichen Jugend! Da winkt die Ehrung nach der letzten Etappe in Leer auf der großen Abschlussbühne.

Auf Platz 4 in der Ulricianum-Wertung läuft Karlsson ein – und das bei seiner Premiere als Ulricianum-Looper. Was für ein wunderbares Ergebnis, Karlsson! Glückwunsch!

Abklatschen als Anerkennung für die beeindruckende Leistung ist unter Ulricianern natürlich selbstverständlich.

Und Du hast mal schnell deinen Papa abgehängt, Karlsson!

Nichtsdestotrotz Herr Fakler – Respekt! Auch er überzeugt beim ersten Ossiloop: Schließlich ist er nach der ersten Etappe der schnellste Lehrer des Ulricianums! Endlich hat unser bisheriger Dauersieger Herr Struckmeyer Konkurrenz bekommen!

Herr Struckmeyer – das wird schwierig dieses Jahr, wenn die Konkurrenz so lässig ins Ziel einläuft…

Was? Bin ich schon da? Christian scheint überrascht, wie schnell er das Ziel erreicht hat!

Auch er überzeugt mit einem souveränen ersten Lauf beim Ossiloop! Prima, Christian!

Christoph scheint noch Reserven zu haben. Wenn man so „gechillt“ das Ziel erreicht, hat man alles richtig gemacht! Sehr gut, Christoph!

Die pure Freude über einen gelungenen Start in den Ossiloop! Er war letztes Jahr der jüngste Teilnehmer beim Ossiloop. Simon ist auch in diesem Jahr wieder dabei! Er wird ebenfalls von Papa Ralf auf der Strecke begleitet. Der ist allerdings noch lange nicht im Ziel, denn auch Simon – hier mit seinem Lauffreund Eike von der Cäcilienschule aus Oldenburg – ist dieses Jahr wieder unglaublich schnell unterwegs.

Luca ist diesmal unser „Trainingskönig“. Er hat nicht einen einzigen Termin der Ossiloop-AG verpasst – unglaublich! Dieser Trainingseifer lässt ihn locker ins Ziel einlaufen. Da hat sich der Aufwand doch gelohnt, Luca. Schon beim Insellauf auf Langeoog hat er in der Vorbereitung auf den Ossiloop überzeugt.

Auch Marvin hat fast alle AG-Termine wahrgenommen. Man sieht es: Selbst beim Zieleinlauf ist er noch ganz flott unterwegs! Nicht nur beim Stadtradeln weiß Marvin zu überzeugen, auch beim Ossiloop ist er seit Jahren mit großartigen Leistungen dabei.

Und auch das ist beeindruckend: Musste sie vormittags doch noch die Abiturklausur im Fach Chemie schreiben. Aber das hält Emma nicht davon ab, trotzdem am Ossiloop teilzunehmen! Super, Emma! Und weiterhin viel Erfolg bei den verbleibenden Abiturprüfungen!

Und auch hier ist die Zufriedenheit in den Gesichtern zu sehen: Lotta und Leni haben ihre erste Ossiloop-Etappe geschafft. Super, Ihr beiden! Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Ossiloop-Start!

Jetzt aber schnell nach Hause! Die größte Gefahr beim Ossiloop ist, in diesen drei Wochen krank zu werden – gerade bei diesen kalten Temperaturen. Also schnell ins Warme und regenerieren. Schließlich geht es am Freitag schon weiter von Dunum nach Plaggenburg.

Und einen Termin sollten sich alle schon vormerken:

Am Dienstag findet die Aurich-Etappe statt. Wir starten auf dem Sportplatz in Egels. Alle, die als TagesläuferInnen teilnehmen möchten, können sich online unter ossiloop.eu anmelden. Um ca. 19:30 Uhr werden dann die ersten LäuferInnen in der Fußgängerzone eintreffen. Wie in den letzten Jahren werden unsere Ulricianum-LooperInnen am Eingang der Fußgängerzone von vielen MitschülerInnen, LehrerInnen, Eltern – also von der ganzen Ulricianum-Familie lautstark empfangen.

Hoffentlich wird es bis dahin etwas wärmer…

Focko Penon

Schau mal hier:

Ossiloop-Etappe tohuus

Bericht 3. Etappe Die Bayern haben nächstes Jahr wieder das „Champions-League-Finale dahoam“ in München – …

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner