Noch mehr Ulricianer auf der 3. Ossiloop-Etappe

Am Dienstag fand die 3. Etappe des Ossiloops statt. Mit dabei waren diesmal noch mehr UlricianerInnen, denn auf unserer Heim-Etappe in Aurich waren wieder viele TagesläuferInnen vom Ulricianum dabei.

Da diesmal auch das Wetter wenigstens ein bisschen besser war, konnte ein neues Gruppenfoto mit fast allen UlricianerInnen gemacht werden.

Auch in diesem Jahr wieder die teilnehmerstärkste Schule, die beim Ossiloop startet:
Die Ulricianum-LooperInnen vorm Start zur Aurich-Etappe!

Diesmal übrigens zusammen mit der Freien Christlichen Schule Ostfriesland, die mit gleicher TeilnehmerInnenzahl startet. Herzliche Grüße vom Ulricianum an Herrn Kisch und sein Lauf-Team von der FCSO.

Eindrucksvoll ist immer wieder zu sehen, dass vom Ulricianum SchülerInnen von den Jahrgängen 5 bis 13 vertreten sind. Groß und Klein laufen gemeinsam über 60 km durch Ostfriesland – was für eine verbindende Veranstaltung für unsere SchülerInnen. Und mit Blick auf die FCSO nicht nur für unsere SchülerInnen sondern auch für die Schulen in Ostfriesland.

Unsere DörlooperInnen wurden auf der 3. Etappe von Marcell und Paula unterstützt, die als Tagesläufer hoffentlich auf den Geschmack gekommen sind. Vielleicht lauft Ihr nächstes Jahr ja noch mehr Etappen! Imponierend, dass Ihr Euch diese Etappe zugetraut habt. Beide sind übrigens ganz souverän in Aurich ins Ziel gekommen – als ob sie schon erfahrene Ossilooper wären!

.. ja, genau wie diese Ulricianer! Unsere drei coolen Jungs mit gaaaaaanz viel Ossiloop-Geschichte: Mattis, Noah und Luca sind nicht zum ersten Mal dabei! Diese drei kann beim Ossiloop nichts mehr erschüttern.

Auch Justus war jahrelang für das Ulricianum am Start. Hier trifft er auf alte Bekannte und freut sich, Phillip und Ida wiederzusehen.

Hannes und Nantke wissen ebenfalls, wie es geht: Schön früh die besten Plätze in der Startbox sichern. Wie viele Etappen sind die beiden wohl schon gelaufen?

…richtig, zusammen unglaubliche 59 Etappen!!!

Keanu hat sich ebenfalls vorgenommen, die Aurich-Etappe zu laufen. Zusammen mit Christoph wird das sicher klappen! Schön, dass Du dabei bist, Keanu!

Gleich geht es los. Christian hat den Start fest im Blick!

Die beliebten Familienfotos – hier ein neues und zugleich sehr schnelles Vater-Sohn-Duo:

Karlsson und Papa Dominik – noch ganz entspannt! Das wird sich gleich ändern. Mit dem Start beginnt für Herrn Fakler wieder das Problem: Dranbleiben an Karlsson…

Und schnell das letzte Foto vorm Start: Kim und Laura. Auch diese beiden haben sich inzwischen an den Rummel vorm Start gewöhnt – und blicken lässig in die Kamera. Viel Spaß auf der Heim-Etappe. Genießt vor allem die Anfeuerung der vielen Zuschauer an der Strecke!

Und die kann so spektakulär aussehen: Die Klasse 10b an der Kirchdorfer Brücke. Lautstark werden alle Ulricianum-LooperInnen auf die letzten Meter Richtung Innenstadt geschickt.

Vielen Dank, liebe 10b, für die besondere Motivation!!!

Dieses Mal nicht an der Strecke, sondern auf der Strecke!!!

Anna, oft mit Mama zur Anfeuerung an der Strecke, hat diesmal selber die tolle Stimmung als Läuferin erleben dürfen. Sie hat kurzerhand ihre Schuhe geschnürt und sich auf die fast 10 km lange Distanz begeben – und läuft lässig und zurecht jubelnd ins Ziel ein! Wunderbar, Anna!

Ebenfalls jedes Jahr an der Strecke: Herr Berger mit seiner Bläserklasse 7a. Wenn die Osterferien vorbei sind, fragt Herr Berger schon: Focko, wann findet die Aurich-Etappe statt?

Jetzt, Herr Berger! Und Ihr habt wieder für eine stimmungsvolle Atmosphäre bei der Ankunft in der Innenstadt gesorgt! Vielen Dank, liebe 7a!

Zum Schluss einen herzlichen Dank an unseren Schulleiter! Herr Musolf ist ein treuer Begleiter der Ulricianum-LooperInnen – bei der Aurich-Etappe sowieso!

Oftmals ist er dafür auch mit dem Fahrrad quer durch Ostfriesland unterwegs! Beeindruckend!
Vielen Dank für die wunderbare Unterstützung, Herr Musolf!

Paula wurde auf den letzten Metern sogar noch persönlich angefeuert! Bei so einer tollen Atmosphäre kann man das Ziel dann locker erreichen! Selbst, wenn es die allererste Ossiloop-Etappe war! Prima, Paula!

Im Ziel nur zufriedene Gesichter: Johannes ist glücklich, seine erste Aurich-Etappe geschafft zu haben. Und wir sind unglaublich stolz auf Dich, Johannes. Wie Du diesen Ossiloop absolvierst, das ist einfach nur großartig!

Von diesen Fotos (hier vorm Start) müssen wir uns leider verabschieden. Lasse musste die dritte Etappe nach wenigen Kilometern abbrechen. Eine Verletzung zwang ihn, seine diesjährige Ossiloop-Teilnahme zu beenden. Das ist wirklich schade, lag er doch aussichtsreich auf Platz 4 in der Wertung der männlichen Jugend und war kurz davor, unter die Top 30 in der Gesamtwertung zu laufen. Lieber Lasse, wir hoffen, dass Du Dich schnell erholen kannst und wünschen Dir gute Besserung!

Das zeigt aber auch wieder einmal, dass der Ossiloop keine Selbstverständlichkeit ist. Alle Ulricianum-Looperinnen und alle Ulricianum-Looper bringen hier Etappe für Etappe glanzvolle und imponierende Leistungen. Mit unglaublichem Ehrgeiz und Einsatz sorgen sie für ein sagenhaft positives Bild von unserer Schule.

Liebe Ulricianum-LooperInnen – Ihr seid auch in diesem Jahr wieder super!

Wir drücken allen die Daumen, dass nun auch die zweite Hälfte des Ossiloops erfolgreich und verletzungsfrei absolviert werden kann. Vielleicht dann auch bei etwas wärmeren Temperaturen…

Focko Penon

Aus dem Ossiloop-Archiv

Schau mal hier:

Tag der offenen Tür 2024

Heute fand traditionsgemäß am ersten Freitag im März der Tag der offen Tür am Ulricianum …

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner